Sonntag, 13. August 2017

Sonne vom 6.-13.8.2017

Seit meinem letzten Blogeintrag für den 5.8.2017 hat sich auf der Sonne nicht wirklich viel getan. In dem 8 Tage umfassenden Zeitraum, der seit dem vergangen ist, hatte ich leider auch wieder 2 Ausfalltage aufgrund schlechten Wetters zu beklagen. Das sind jetzt schon fast genauso viel wie im gesamten August 2016 …

Die Aktive Region 12670 ist seit dem ruhig mit der Sonnenrotation über den erdzugewandten Teil unseres Tagesgestirn »gewandert«. Anfangs hatte sie noch einen kleinen f-Teil, der sich aber bald auflöste und an einem Tag für wenige Stunden neu bildete. Zuletzt war sie nur noch ein J-Gruppe – nach der Waldmeierklassifikation – mit einem von einer Penumbra umgebenden Fleck. Am heutigen 13. August 2017 dürften wir sie das letzte Mal gesehen haben, denn sie steht gegenwärtig sehr nah am Westrand und wird morgen wegrotiert sein. Eine neue Fleckengruppe ist derzeit nicht in Sicht.

Die Aktivität im Hα-Licht war unterdessen ein wenig höher, vor allem, was die Zahl der Protuberanzen am West- und Ostrand anging. Oft genug waren sie auch in Flaregebiete eingebettet. Eine im Weißlicht sichtbare Fleckengruppe war an dieser Stelle jedoch nicht auszumachen. Es gab nicht mal einen nennenswerten Flare in der ersten Hälfte des Monats August. Am heutigen Tag sind am Rand der Sonne 8 zum Teil wirr strukturierte Protuberanzen zu sehen, während die meiste Aktivität auf der Oberfläche nahe dem Westrand zu finden ist: hier steht das einzige Flaregebiet. Eine der insgesamt 5 Filamente geht hier gerade in eine Protuberanz über, die restlichen sind punkt- und flatschenförmig und nur sehr schwer zu finden, da sie nur einen geringen Kontrast gegenüber der Oberfläche aufweisen. Die weitaus größten Teile der sichtbaren Sonnenoberfläche sind dagegen erscheinungsfrei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen